Happy Birthday, FCE! Vor 55 Jahren gründeten 55 Männer den FC Eichel

Am 8. Februar feiert der FC Eichel seinen Geburtstag: Heute vor 55 Jahren wurde der "Fußballclub Wertheim-Eichel e.V." gegründet. Bei der Gründungsversammlung in der Volksschule in Eichel (heute: Alte Schule) traten dem Verein 55. Mitglieder bei. Der FCE war damals der dritte Wertheimer Fußball-Club (neben SC Viktoria Wertheim und SV Wertheim).

Anlass zu der Neugründung waren die stetig wachsende Einwohnerzahl in Eichel und Hofgarten. Die Entfernungen nach Wertheim und Bestenheid waren den Spielern zu weit. Außerdem hatte der FC Eichel bereits einen Sportplatz sowie weiteres Gelände zur Verfügung.

Folgender Vorstand wurde von der Versammlung bestimmt: 1. Vorsitzender Wilhelm Heid, 2. Vorsitzender Leonhard Grottenthaler, Kassier Helmut Pfisterer, Trainer Willi Zerk.

"Mit Idealismus, Tatkraft und Kameradschaft" ist dieses Kapitel der Vereinsgeschichte im Festbuch "50 Jahre FC Eichel" treffend tituliert. Denn trotz Argwohn der beiden anderen Wertheimer Vereine, die zunächst die Gründung des FC Eichel zu verhindern versuchten, hatte sich die Mitgliederzahl bis Ende 1964 bereits auf 125 mehr als verdoppelt. Im Spielbetrieb musste damals freilich noch viel improvisiert werden - statt in Umkleidekabinen zog man sich im Hof des "Grünen Baum" (heute Vogel Strauß) um.

Der heutige 8. Februar ist also ein guter Anlass, mal wieder in seinem Festbuch zu blättern oder Erinnerungen "an früher" auszutauschen.

Mit rund 700 Mitgliedern gehört der FC Eichel heute zu den "Top Five" der Wertheimer Sportvereine, gemessen an der Mitgliederzahl. Ein großes Dankeschön geht daher an alle Mitglieder, die in den letzten fünfeinhalb Jahrzehnten zu dieser Entwicklung beigetragen haben.

Wie zu allem in der FCE-Historie hat der im letzten Jahr viel zu früh verstorbene Uwe Bauer auch die Anfänge des FCE sehr gut dokumentiert. Wir empfehlen euch daher folgenden Link:

https://fc-eichel.de/index.php/berichte-ereignisse-53/2181-rund-um-die-gruendung-des-fce