"4. Ächler SoccerCourt-Firmenturnier": KurtzErsa holt sich zum dritten Mal den Titel

Eine runde Sache für Firmenmannschaften! Das "4. Ächler SoccerCourt-Firmenturnier" fand auch dieses Jahr sehr viele Interessenten, die auf dem kleinen Kunstrasenplatz dem Ball nachjagten oder ihre Arbeitskollegen frenetisch und lautstark unterstützten. In einem packenden Finale besiegte die Firma Kurtz Ersa, bereits in den Jahren 2016 und 2017 als Sieger hervorgegangen, die junge Truppe des Berufsschulzentrums Wertheim mit 7:6 nach Neunmeterschießen und sicherte sich damit zum dritten Mal den Titel. Dritter wurde Vorjahressieger Saint Gobain L+S plastics performance GmbH.

Eröffnet worden war das diesjährige Firmenturnier durch den neuen Wertheimer Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez, der auch bei zwei Spielen der Stadtverwaltung aktiv mitwirkte. Danach duellierten sich neun Mannschaften in zwei Vorrundengruppen, bis die Halbfinalteilnehmer feststanden. Während der Vorrunde erzielten die Teams sage und schreibe 101 Tore, so dass es in den Zuschauerrängen ordentlich was zu jubeln gab. Herausgestochen hat die „Fanbase“ der Firma adaptronic Prüftechnik, die während der Spiele ihres Teams für mächtig Stimmung sorgte! Im Spiel um Platz drei siegte der Vorjahressieger St. Gobain L+S gegen das Team der Firma SEHO. Bei der Siegerehrung dankte Turnierorganisator Ralf Hofmann allen teilnehmenden neun Teams und bedachte sie mit Sachpreisen. Der FC Eichel freut sich auch nächstes Jahr über eine rege Teilnahme.