Bei Regen der „Sonne“ entgegen

Wer hätte das gedacht? Trotz der äußerst widrigen Wetterbedingungen mit Dauerregen und Schneematsch trafen sich am Samstagmorgen (30. Dezember) insgesamt 19 (!) Wanderfreunde am Dorfbrunnen zur diesjährigen Winterwanderung des FCE. Die von Kurt Merkert organisierte ca. 14 km lange Tour führte über den Schleusensteg auf der bayerischen Seite an den Forellenteichen vorbei durch den Wald hinauf Richtung  Rettersheim. Vorher bog man aber rechts ab und lief nach der Unterquerung der Autobahnbrücke nach Trennfeld, um gegen 13 Uhr im Gasthaus „Zur Sonne“ einzukehren und sich bei „Schäufele“, Schnitzel und Co. wieder zu stärken. Dort warteten schon die Chauffeure Reiner Dungl, Fritz Horn (E) und Wolfgang Lex, die sich für die reibungslose Rückfahrt zur Verfügung gestellt hatten. Alle Teilnehmer freuen sich schon auf die nächste Wanderung - schön war‘s wieder!