Kreispokal: Drei Halbfinalisten stehen fest

Das für Mittwoch vorgesehene Viertelfinal-Spiel im Kreispokal-Wettbewerb des Fußballkreises Tauberbischofsheim zwischen der SV Viktoria Wertheim II und dem TSV Schwabhausen wurde von Kreispokalspielleiter Friedrich Morawietz (Külsheim) abgesetzt. Grund dafür ist der Einspruch des FC Hundheim/Steinbach gegen die Spielwertung der Drittrunden-Partie am vorigen Sonntag. Dabei hatte die SV Viktoria Wertheim II mit 5:2 Toren gegen den Titelverteidiger gewonnen. Die Wertheimer sind zu diesem Spiel allerdings mit ihrer nahezu kompletten Landesliga-Mannschaft angetreten. Das Sportgericht des Fußballkreises Tauberbischofsheim hat sich nun mit dem Einspruch des FC Hundheim/Steinbach zu beschäftigen. „Eine Neuansetzung erfolgt nach endgültigem Abschluss des Sportgerichtsverfahrens“, teilte Morawietz mit.

Hier die aktualisierten Spielpaarungen des Kreispokal-Viertelfinals am Mittwoch, 19. August:

SV Viktoria Wertheim II – TSV Schwabhausen  abgesetzt
VfR Gerlachsheim – TSV Assamstadt I   1:3
TuS Großrinderfeld II – SV Anadolu Lauda 3:1
TSV Unterschüpf – FC Grünsfeld I n. E. 2:5 (1:1, 1:1)

 

Kreispokal 2015/16

 

Runde 1


SG Grünenwört/SV Viktoria III – TSV Bobstadt    0:1
TSV Werbach II – FC Külsheim                             0:4
SV Viktoria Wertheim II – SV Distelhausen          2:1
SG Boxtal/Mondfeld – VfB Boxberg/Wölchingen   2:4
TSV Werbach I – SV Dertingen                            4:3 n.V.
SG Schweigern II/W. II – TSV Kreuzwertheim II     2:10
SG Uiffingen II/Boxberg II – TSV Kupprichhausen 0:8
TSV Bettingen – SV Wittighausen                         0:2
TSV Wenkheim – SG Oberbalbach/Unterbalb. II   7:6 n.E.
TSV Schweigern – SV Königheim                          7:2
SG Brehmbachtal – SG Reicholzheim/Dörlesb. I     3:2
SG Beckstein/Königsh. II – SV Anadolu Lauda       0:5
TSG Impfingen – FC Gissigheim                          3:0
SG Kembach/H. II/Dertingen II – FC Eichel I         0:7
FC Grünsfeld II – TSV Schwabhausen I                 6:7 n.V.
SG Zimmern/Wittighausen II – SG TBB II/Hochh.   4:1
SV Uiffingen – SG Kembach/Höhefeld                  2:3 n.V.
TSV Dittwar – SG Unterschüpf II/Heckfeld           1:0
FV Oberlauda – VfR Gerlachsheim                       2:3
SV Pülfringen – FC Grünsfeld I                            3:4
SG Uissigheim II/Gamburg – TSV Assamstadt II     1:4
SV Windischbuch – DJK Unterbalbach                  3:1
SV Schönfeld – TSV Assamstadt I                       0:6
SV Nassig II/Sonderriet – SSV Urphar/Lindelbach   2:1
TSV Schwabhausen II – FC Hundheim/St. II         1:5
TuS Großrinderfeld II – Türkgücü Wertheim         3:1
Freilose in Runde 1: TSV Unterschüpf, TuS Großrinderfeld, TSV Gerchsheim, FC Rauenberg, FC Hundheim/Steinbach I (Titelverteidiger).

 

Runde 2


Sonntag, 9. August, 17 Uhr:
SG Zimmern/Wittighausen II – FC Eichel I   3:1
TuS Großrinderfeld II – TSV Gerchsheim           1:0
SV Nassig II/Sonderriet – TuS Großrinderfeld I   4:1
TSV Dittwar – TSV Werbach                          1:3
TSG Impfingen – FC Hundheim/Steinbach I       0:6
TSV Assamstadt II – VfR Gerlachsheim             1:3
TSV Bobstadt – TSV Unterschüpf I                 0:2
SG Kembach/Höhefeld – FC Grünsfeld I            0:3
TSV Kreuzwertheim II – FC Hundheim/Steinbach II   2:1
SV Viktoria Wertheim II – TSV Wenkheim         5:3
SG Brehmbachtal – SV Anadolu Lauda              1:4
FC Külsheim – TSV Assamstadt                        1:2
TSV Kupprichhausen – VfB Boxberg/Wölchingen  3:2
SV Wittighausen – TSV Schwabhausen I           2:3
TSV Schweigern – FC Rauenberg                     1:2
Freilos in Runde 2: SV Windischbuch

 

Runde 3


TuS Großrinderfeld II – TSV Kreuzwertheim II 2:0
SV Windischbuch – VfR Gerlachsheim 0:1
SG Zimmern/Wittighausen II – SV Anadolu L. n.E. 4:5
SV Viktoria Wertheim II – FC Hundheim/St. I 5:2
FC Grünsfeld I – SV Nassig II/Sonderriet 4:0
TSV Unterschüpf I – FC Rauenberg I 3:2
TSV Werbach – TSV Assamstadt I 0:5
TSV Kupprichhausen – TSV Schwabhausen I 1:5

Die Sieger der Viertelfinalspiele qualifizieren sich nicht nur für das am Mittwoch, 14. Oktober, vorgesehene Halbfinale im Kreispokal-Wettbewerb, sondern haben auch gleichzeitig das Ticket zur Teilnahme am BFV-Pokalwettbewerb der Saison 2016/2017 gelöst.

 

Grundsätzlich hat der niederklassigere Verein Heimrecht. Vorverlegungen sind möglich und dem Kreispokalspielleiter zu melden.

Besucherzähler

Heute 66

Gestern 89

Woche 501

Monat 1247

Gesamt (akt. HP-Version) 114559

Zähler alle HP-Versionen

Insgesamt 706100

Login Form